• Protokoll der 41. ordentlichen Generalversammlung des Hauseigentümerverbandes Weiningen – Geroldswil – Oetwil

Protokoll der 41. ordentlichen Generalversammlung des Hauseigentümerverbandes Weiningen – Geroldswil – Oetwil

06.10.2020

Freitag, 25. September 2020, 18.30 Uhr, Restaurant Linde, Badenerstrasse 2, 8104 Weiningen

Anwesende Vorstandsmitglieder:   Daniel Weber, Präsident
Claire Grädel
Alex Gossauer
Peter Herzog

Traktanden

  1. Begrüssung 
  2. Wahl der Stimmenzähler 
  3. Genehmigung des Protokolls der 40. ordentlichen Generalversammlung
    (www.hev-weiningen.ch) 
  4. Jahresbericht des Präsidenten 
  5. Abnahme der Jahresrechnung 2019 und des Revisionsberichts 
  6. Entlastung des Vorstands
  7. Budget 2020
  8. Anträge des Vorstands
  9. Wahlen im Vorstand
  10. Wahl eines Rechnungsrevisors
  11. Verschiedenes


1. Begrüssung 

Der Präsident, Daniel Weber, begrüsst um 18.30 Uhr die 65 anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste und eröffnet die 41. ordentliche Generalversammlung. 

Namentlich begrüsst er die folgenden Personen: 

Markus Kägi, ehemaliger Regierungsrat Kanton Zürich
Rico Frei, Gemeinderat Oetwil
Mario Okle, Gemeindepräsident Weiningen
Furio Molteni, Ehrenmitglied HEV WGO
Daniel Dittli, Revisor 

Anschliessend richtet Mario Okle, Gemeindepräsident Weiningen, seine Gruss-Botschaft an die Anwesenden. Er bedankt sich, dass der HEV WGO, seine Versammlung neu in Weiningen abhält und betont die Wichtigkeit der Aufgaben, welcher der HEV für seine Mitglieder übernimmt.

Insgesamt sind 47 stimmberechtigte Vereinsmitglieder anwesend.   

Die Einladung für die heutige Sitzung wurde statutengemäss und rechtzeitig versandt. Aufgrund der Covid-19-Ereignisse, wurde die ursprünglich auf den 27. März 2020 geplante Generalversammlung auf den heutigen Tag verlegt. Es sind keine zusätzlichen Anträge eingegangen. Somit kann die Generalversammlung gemäss der verteilten Traktandenliste ordentlich durchgeführt werden.   


2. Wahl der Stimmenzähler 

Als Stimmenzähler für die heutige Versammlung wird einstimmig gewählt: Franz Heller.   


3.  Genehmigung des Protokolls der 40. ordentlichen Generalversammlung
(www.hev-weiningen.ch) 

Das Protokoll der 40. ordentlichen Generalversammlung vom 29. März 2019 wird einstimmig genehmigt.   


4. Jahresbericht des Präsidenten 

Der Bericht wurde den Mitgliedern zusammen mit der Einladung postalisch zugestellt und wird einstimmig genehmigt.   

In diesem Zusammenhang erwähnt Daniel Weber, dass auch in diesem Jahr die Einladung in Form eines Büchleins versandt wurde und alle wichtigen Informationen darin enthalten sind.

Er bedankt sich dabei noch speziell bei den Inserenten:

  • Gipser- und Malergenossenschaft Zürich, Schlieren
  • Bank Sparhafen AG, Zürich
  • Gebrüder Steiner AG, Urdorf
  • BSZ Immobilien AG, Zürich
  • CDS AG für Sicherheit, Weiningen
  • Dittli AG, Oetwil
  • J. Wiederkehr AG, Dietikon
  • OMIT, Dietikon
  • Brem&Schwarz AG, Zürich/Schlieren   


5. Abnahme der Jahresrechnung 2019 und des Revisionsberichts 

Zum Traktandum 5 übergibt Daniel Weber das Wort dem Kassier Alex Gossauer, welcher kurz durch die wichtigsten Kennzahlen führt. 

Bei Erträgen von CHF 53‘834.55 und einem Aufwand von CHF 51‘692.55 resultiert für das vergangene Jahr ein Gewinn von CHF 2‘142.00. 

In seinen Ausführungen erwähnt Alex Gossauer kurz die wichtigsten Einnahme-Posten. Diese sind hauptsächlich bestimmt durch die Anzahl der Mitglieder und Inserate in der GV-Broschüre. 

Bei den Ausgaben sind vorallem die Abgaben an die Ober-Verbände zu erwähnen, ebenso die Kosten für die jährliche GV, für die Herbst-Veranstaltung sowie für die Administration durch die Firma EOSS. Neu wird eine Rückstellung für das kommende 50-Jahr-Jubiläum gebildet.

Das Vereinsvermögen per 1.1.2020 beläuft sich auf CHF 56‘574.40. 

Daniel Dittli verliest den Revisionsbericht, wobei er dabei ausdrücklich die einwandfreie Rechnungsführung würdigt. Die Stimmberechtigten genehmigen anschliessend einstimmig die Jahresrechnung 2019 sowie den Revisionsbericht.   


6. Entlastung des Vorstandes 

Nach Genehmigung der Jahresrechnung 2019 und des von den Revisoren vorgelesenen Revisionsberichtes, schlägt die Revision der Versammlung vor, der Entlastung des Vorstandes zuzustimmen. 

Dem Vorstand wird ohne Gegenstimme Entlastung erteilt.   


7. Budget 2020 

Alex Gossauer führt durch das Budget 2020, welches bei Erträgen von CHF 52‘300.-- und einem Aufwand von CHF 52‘150.-- einen kleinen Einnahmenüberschuss von CHF 150.-- vorsieht.

Die Versammlung genehmigt einstimmig das vorgeschlagene Budget 2020.   


8. Anträge des Vorstands 

Der Antrag des Vorstandes um Beibehaltung des Jahresbeitrags von Fr. 70.-- für das Jahr 2021 wird einstimmig genehmigt.   


9. Wahlen im Vorstand 

Da die Vorstands-Mitglieder jeweils auf 3 Jahre gewählt werden, stehen heute keine Wahlen  an.
Daniel Weber bedankt sich bei dieser Gelegenheit mit einem Blumenstrauss bei seiner Vorstands-Kollegin Claire Grädel für den stetigen Einsatz.   


10. Wahl eines Rechnungsrevisors 

Daniel Kneubühler scheidet als aktueller Revisor aus und Daniel Dittli ist neu 1. Revisor. Als 2. Revisor amtet nun Rico Frei. 

Als neuer Ersatz-Revisor wird der Versammlung Daniel Kneubühler vorgeschlagen. Die Versammlung stimmt dieser Nomination einstimmig zu.   


11. Verschiedenes 

Die Durchführung der nächstjährigen Generalversammlung ist wiederum für den Monat März vorgesehen. Aufgrund der Corona-Unsicherheiten kann allerdings zum heutigen Zeitpunkt das genaue Datum noch nicht kommuniziert werden.

Der Herbst-Anlass 2021 ist bereits in Planung und die Informationen dazu folgen zu gegebener Zeit.

Daniel Weber übergibt zu diesem Zeitpunkt das Redner-Pult an den Gast-Referenten, Herrn Markus Kägi.   


Referat von Markus Kägi, ehemaliger Regierungsrat Kanton Zürich

In seinem interessanten Vortrag blickt Markus Kägi noch einmal auf seine berufliche und politische Laufbahn zurück. Insbesondere stellt er, als langjähriger Baudirektor (2007 – 2019), die vielseitigen Aufgaben der Baudirektion des Kantons Zürich in den Vordergrund. In 6 verschiedenen Aemtern wird von den rund 1700 MitarbeiterInnen ein Investitions-Volumen von rund 9 Mia Franken verantwortet. Er betont speziell noch die Wichtigkeit einer guten Raumplanung. 

Zum Schluss erwähnt Markus Kägi, dass er mit Freude auf eine sehr schöne Zeit zurückblicken dürfe.

Er schliesst mit dem Zitat “Musse, nicht Arbeit, ist das Ziel des Menschen (Oscar Wilde)“.


Für seine interessanten Einblicke erhält Markus Kägi von den Anwesenden einen schönen Applaus. Daniel Weber bedankt sich ebenfalls persönlich und übergibt dem ehemaligen Baudirektor des Kantons Zürich ein kleines Erinnerungs-Geschenk.    


Der Präsident schliesst hier den offiziellen Teil der Versammlung sowie das Traktandum Verschiedenes mit einigen persönlichen Worten zum aktuellen Zeit-Geschehen ab. 

Er weist darauf hin, dass der HEV politisch neutral sei und vorallem die Interessen der Hauseigentümer vertrete. Auch Umwelt-Themen sind dabei absolut wichtig, aber im Moment werden oft die Immobilien-Besitzer bestraft. Er erwähnt einige Beispiele dazu: 

  • Mehrwert-Ausgleich;
  • MuKEn (Energie-Gesetz);
  • Gewerbe-Miete im Zusammenhang mit Corona;
  • Entwicklung Mietrecht. 

Oft findet dabei eine Umverteilung zu Lasten der Hauseigentümer statt. Er fordert die Versammlung auf, bei ökologischen Themen mitzudiskutieren, das eigene Konsumverhalten zu prüfen und sicherlich an den Abstimmungen teilzunehmen. 

Vor 20 Uhr schliesst der Präsident die heutige Generalversammlung mit dem besten Dank an alle Anwesenden für das gezeigte Interesse.


Nach dem offiziellen Teil wird traditionsgemäss ein vom Verband offeriertes Nachtessen serviert.   


Für das Protokoll:
Peter Herzog 

Geroldswil, 27. September 2020